Angesagte Beiträge mit neuer Funktion

Vor ein paar Tagen hatte ich auf der Google+ Seite bereits über die Änderungen zu den “angesagten Beiträgen” berichtet. Nun ist die Änderung auch endlich bei mir angekommen, so dass ich die neue Funktionalität nochmal etwas genauer darstellen kann.

Bisher wurden die angesagten Beiträge immer irgendwo im Stream gesammelt dargestellt. Hierbei wurden 8 Beiträge, durch die man blättern konnte, präsentiert. Darüber hinaus konnte man alle angesagten Beiträge über einen entsprechenden Link in der linken Spalte der Übersichtsseite aufrufen.

Bei einigen Usern tauchten die angesagten Beiträge recht früh im Stream auf und bei anderen Usern dauerte es eine Weile, bis sie angezeigt wurden. Ich nehme an, dass dies mit der grundsätzlichen Anzahl an Beiträgen im Stream zu tun hatte.

Bei wenig Beiträgen oder vielleicht auch bei wenig eingekreisten Personen tauchten sie früh auf, damit man einen Anreiz hatte, weitere Personen oder Seiten aufzunehmen.

Mit der neuen Funktion werden die angesagten Beiträge nun nicht mehr gesammelt dargestellt. Nun tauchen im Stream immer wieder Beiträge auf, die als “angesagte Beiträge” gekennzeichnet sind.

Ruft man nun über den Link alle angesagten Beiträge auf, ist im entsprechenden Stream nun auch ein Lautstärkeregler zu finden. Damit kann nun definiert werden, ob viele, wenige oder gar keine angesagten Beiträge im Stream auftauchen sollen.

Google+ - Lautstärke von angesagten Beiträgen regeln

Wird ein angesagter Beitrag im Stream angezeigt, kann der Autor des Beitrags auch direkt in die eigenen Kreise aufgenommen werden. Hierzu fährt man einfach mit der Maus über die Infozeile, die den angezeigten Beitrag markiert. Diese wird in dem Moment vergrößert dargestellt und zeigt die Kurzdarstellung des Autors bzw. der Seite an und enthält dann einen “Hinzufügen”-Button.

Natürlich kann man auch weiterhin einfach mit der Maus über den Namen oder das Profilbild des Autor fahren.

Google+ - Autor angesagter Beiträge hinzufügen

Advertisement

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar