Neue Möglichkeiten der Hangout Nutzung – Hangout API für Entwickler

Auf der Google+ Seite hatte ich schon kurz darüber berichtet, dass die Hangout API nun für alle Entwickler frei gegeben ist. Mit einer solchen API (Programmierschnittstelle) können Entwickler nun ihre eigenen Anwendungen in einen Hangout integrieren. Im Hangout sind jetzt auch Menüpunkte für die Apps hinzugefügt worden, mit denen man zur Übersicht der aktuell integrierten Apps gelangt.

Google selbst hat schon ein paar Beispiele innerhalb der Hangout Extras veröffentlicht. Nach und nach wandern diese Funktionen bereits in den allgemeinen Hangout. So kann man aktuell YouTube Videos im Hangout betrachten und diskutieren, Dokumente gemeinsam während eines Hangouts bearbeiten oder den Bildschirminhalt mit den Hangout Teilnehmern teilen.

Google+ - Hangout Apps

Schon diese Funktionen sind interessante Erweiterungen, um zum Beispiel in Teams gemeinsame Ergebnisse zu erarbeiten oder diese zu diskutieren.

Mit der Freigabe der API für alle Entwickler wird es zukünftig sicherlich noch viele interessante Anwendungen geben, die den Hangouts in Google+ einen noch höheren Stellenwert geben. Meiner Einschätzung nach dürften genau diese Anwendungen auch zu einem deutlichen Schub neuer Google+ Nutzer führen.

Denn vergleichbare Möglichkeiten gibt es meines Wissens nach in anderen Netzwerken bisher nicht. Natürlich wird das Thema Spiele auch in diesem Fall ein wesentlicher Treiber sein. Dies finde ich auch nicht so schlimm, wenn damit vielleicht sogar vermehrt echte “Gesellschaftsspiele” entstehen.

Ich fände es durchaus lustig mit Freunden oder Familienmitgliedern – die teilweise weiter weg wohnen – gemeinsam Spiele wie Poker, Schach, Uno oder ähnliches spielen zu können. Es müssen ja nicht immer Vögel sein, die man vom Himmel schießt ;-) .

Google+ - Hangout Apps - Slideshare

Neben diesen privaten Anwendungen für Hangouts könnte ich mir vorstellen, dass es aber auch zahlreiche Anwendungen geben wird, die man im beruflichen Alltag nutzen kann oder die Firmen dazu dienen, ihren Online Präsenz noch weiter auszubauen.

Durch das Teilen eines Bildschirminhalts besteht schon jetzt die Möglichkeit, Anwendungen und deren Funktionalitäten zu erläutern. Solche Hangouts kann man entweder zu Präsentationszwecken nutzen oder auch als Schulungen.

Mit der bereits umgesetzten Integration von Slideshare in einen Hangout besteht nun aber auch die Möglichkeit andere Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren oder auf diese Weise Schulungen durchzuführen.

Google+ - Hangout Apps - Cancoo

Das kollaborative Arbeiten an gemeinsamen Dokumenten ist zukünftig nicht nur auf Textdokumente beschränkt. Eine erste Umsetzung für die Erstellung von Diagrammen zeigt, dass sich quasi beliebige Anwendungen in Hangouts integrieren lassen (Cacoo). Weitere Beispiele könnten zum Beispiel Tools sein, mit denen man Webseiten skizziert (mockups). Es wäre doch eine feine Sache, wenn man mit seinem Kunden in einem Hangout die Gestaltung der Webseite live vornehmen und gemeinsam abstimmen kann.

Allgemein könnte man sich wahrscheinlich viele Themen vorstellen, für die man einen Hangout nutzen kann. Architekten könnten ihre Skizzen oder 3-D Modelle mit ihren Kunden abstimmen, Autohäuser könnten einen Konfigurator in einem Hangout anbieten, bei dem der Verkäufer gleich noch ein paar Fragen beantworten kann. Workshops oder Schulungen könnten auch mit einer Art Whiteboard unterstützt werden und vieles mehr.

Die oben aufgeführten Beispiel lassen sich natürlich auch heute schon mit diversen Tools online abwickeln. Jedoch kenne ich bisher keine Werkzeuge, bei denen der persönliche Kontakt mittels Videokonferenz so nah ist, wie bei den Hangouts. Das dürfte auch den besonderen Reiz dieser Technik ausmachen.

Ich bin jedenfalls schon gespannt, welche Lösungen demnächst angeboten werden und was uns in diesem Umfeld noch alles erwartet.

Google+ - Hangout Apps - Cancoo

 

Advertisement

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar