Neue Nutzungs- und Datenschutzbestimmungen – Integration aller Google Dienste schreitet voran

Auf dem Google Blog wird aktuell über die neuen Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen berichtet. Ab 1. März 2012 wird es nur noch eine Richtlinie für alle Google Dienste geben. Bisher hatte jeder Dienst seine eigenen Richtlinien, die nun vereinfacht wurden an einer Stelle zusammen geführt wurden.

Ich möchte hier gar nicht näher auf die eigentlichen Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen eingehen. Die beiden Dokumente sind in der Tat recht gut lesbar, so dass jedem Google Nutzer anzuraten ist, diese einmal kurz zu überfliegen.

In dem erwähnten Blogartikel werden einige Vorteile beschrieben, die die Anpassung der Datenschutzbestimmungen aus Sicht von Google u.a. mitbringen. So kann Google nun noch besser die Daten eines Nutzers aus den verschiedenen Diensten zusammenführen.

Mit der neuen personalisierten Suche, bei der auch Ergebnisse aus dem Google+ Netzwerk heran gezogen werden, wird dies bereits umgesetzt. Vielleicht tauchen demnächst auch noch Mails aus dem Google-Mail Account in den Suchergebnissen auf. Google kann in den jeweiligen Diensten auch noch weitere Funktionen anbieten, die für den Nutzer durchaus sinnvoll sein können.

Interessant wäre doch zum Beispiel die Integration eines Kalender Widgets auf der Google+ Seite. Eine noch stärkere Integration von Google Mail oder sogar Google+ mit den Google Docs wäre für manche Nutzer sicherlich auch sehr hilfreich. So könnte ich mir zum Beispiel eine Benachrichtigung in Google+ vorstellen, wenn ein bestimmtes Dokument geändert wurde oder wenn neue Dokumente erstellt wurden.

Natürlich hat Google auch ein starkes Interesse an der Zusammenführung der Daten. So können Werbeanzeigen noch zielgerichteter eingeblendet werden. Je mehr Informationen Google zur Verfügung stehen, desto genauer werden entsprechende “Werbeprofile”.

Es zeichnet sich immer mehr ab, dass insbesondere Google+ zukünftig die “Hülle” aller Google Dienste werden könnte. Ein Schritt in diese Richtung war zum Beispiel auch die Integration von Google Mail und Google+ in die Anmeldung eines normalen Google Accounts. Nutzer, die sich jetzt bei Google anmelden, bekommen immer gleich eine Google Mailadresse und sind direkt auch bei Google+ angemeldet.

Dass Google+ zum “Zentrum” aller Google Dienste wird, kann man sogar aus dem Blogartikel entnehmen. Dort ist ein sehr interessanter Satz zu finden, der vielleicht gar nicht aufgefallen ist.

And we continue to design privacy controls, like Google+’s circles, into our products from the ground up.

Dieser Satz sagt meiner Meinung nach schon alles aus. Das Kernkonstrukt von Google+, die Kreise, werden scheinbar auch in anderen Diensten Einzug finden. In Google-Mail wurden die Kreise ja bereits integriert. Darüber hinaus werden schon jetzt verschiedene Dienste wie z.B. Picasa oder Picnik immer stärker in Google+ integriert und verschwinden als eigenständiger Dienst.

Wir dürfen gespannt sein, was uns noch alles im Google+ Universum erwartet.

Advertisement

Eine Antwort von “Neue Nutzungs- und Datenschutzbestimmungen – Integration aller Google Dienste schreitet voran”

  1. Johannes Franke

    Feb 18. 2012

    Wer sich nicht die Mühe machen will die neuen Nutzungsbedingungen selbst zu lesen, kann sie jetzt anhören: Wir haben uns die Mühe gemacht diese als literarisches Meisterwerk einzulesen. http://www.youtube.com/watch?v=1gsguUr7dag

    Reply to this comment

Hinterlasse einen Kommentar