Ankündigungen für Google+ Seiten

Google+ Seiten

Auf der Social Media Konferenz CrushIQ hat +Tae E. Kim über ein paar aktuelle Infos und Ausblicke zu den neuen Google+ Seiten berichtet. Ein Sammlung von Infos zu dem Beitrag wurden von Carter Gibson in einem Google Beitrag kurz dargestellt.

Ich möchte hier auf drei wesentliche Aussagen den Fokus legen und diese kurz wieder geben.

Google+ Seiten Administration durch mehrere Nutzer kommt erst im 1. Quartal 2012

Scheinbar ist es nicht so einfach, für die Google+ Seiten ein Feature zur Co-Moderation oder Co-Administration einzurichten. Eins der dringendsten Feature, was nahezu von jedem Unternehmen benötigt wird, lässt also noch länger auf sich warten.

Man kann nur hoffen, dass sich Tae Kim nicht so weit aus dem Fenster lehnen wollte und die Entwicklung doch etwas schneller geht. Eventuell hat es aber auch damit zu tun, dass Google aktuell mehrere Kooperationen mit Firmen eingegangen ist, die Social Media Dienstleistungen uns Services anbieten. Vielleicht versucht man gemeinsam neue Funktionen zu konzipieren, die Google dann wahrscheinlich auch als API zur Verfügung stellt.

Für diejenigen, die bis dahin nach Zwischenlösungen suchen, finden vielleicht in meinem Beitrag zur Verwaltung von Google+ Seiten ein paar Anregungen.

AdWords findet auch den Weg zu Google+

Entgegen einiger Gerüchte, die in den letzten Tagen herum geisterten, scheint es demnächst doch ein wenig Werbung auf Google+ zu geben. Das Thema Monetarisierung hätte zwar keine hohe Prio, aber scheinbar denkt man über eine Kombination von AdWords und der Ripples Funktion nach.

Wie genau das aussehen kann, ist noch nicht zu erfahren. Ich könnte mir aber vorstellen, dass Ripples als gutes Analysewerkzeug für die Reichweite von Beiträgen und damit ggf. für die Reichweite von Werbung genutzt werden könnte.

Verifikation von Google+ Seiten

Über Fake Seiten und das Problem, dass Seitentitel nicht eindeutig sind, wurde in den vergangenen Tagen auch schon viel diskutiert. Fakt ist, dass es keinen Verifikationsprozess gibt, mit dem man bei Google die Verifikation seiner Google+ Seite beantragen kann.

Einzige Aussage im Moment ist, dass man das Google+ Badge auf seiner Webseite einrichten soll und damit die Website mit der Google+ Seite verknüpft. Hat man dann noch sehr viele Follower auf seiner Google+ Seite, entscheidet Google selbst, ob eine Verifikation sinnvoll ist. In diesem Fall findet man dann vielleicht irgendwann den entsprechenden Haken hinter seinen Seiten-Titel.

Besonders toll finde ich die Lösung nicht. Warum man eine entsprechende Verifikation nicht beantragen kann ist mir ein Rätsel.

Die Einbindung des Google+ Badge bzw. die Verknüpfung der eigenen Webseite mit der Google+ Seite hat aber auch noch einen weiteren Vorteil. Damit hat man die Voraussetzungen für das Feature “Direct Connect” geschaffen. Damit wird man in der normalen Google-Suche gefunden, wenn der Suchbegriff mit einem “+” beginnt (als Beispiel solltet ihr mal ‘+m’ bei google.de eingeben).

[via]

Advertisement

Trackbacks/Pingbacks

  1. Jahresrückblick – Interessante Artikel zu Google+ | Alles über Google+ - 31. Dezember 2011

    […] Wurden mit den letzten neuen Features für Google+ Seiten schon einige interessante Funktionen umgesetzt, bieten die Google+ Seiten aktuell noch am meisten Spielraum für Verbesserungen. […]

Hinterlasse einen Kommentar