Beiträge teilen und die Empfänger gleichzeitig benachrichtigen

Heute wurde auf dem Blog von GooglePlusInside ein interessanter Beitrag zum Thema “Benachrichtigungen” veröffentlicht. Einige werden den Beitrag sicherlich schon gelesen haben, da ich ihn auch über meine Google+ Seite geteilt hatte.

In dem Artikel ist meiner Meinung nach ein recht interessanter Hinweis enthalten, den ich an dieser Stelle nochmals etwas detaillierter betrachten möchte. Und zwar geht es um die Benachrichtigungsfunktion beim Teilen eines Beitrags mit seinen Kreisen. Die Funktion gibt es zwar schon immer, fällt aber oft nicht direkt auf.

Google+ - Beitragsbenachrichtigung

Neben der Erläuterung dieser Funktion möchte ich weiterhin noch die Gelegenheit nutzen, nochmals auf das Thema “Beiträge öffentlich oder an Kreise teilen” eingehen. Wer meinen Blog schon etwas länger verfolgt, wird wahrscheinlich mitbekommen haben, dass ich bisher ein Verfechter des öffentlichen Teilens war. Aus dem einfachen Grund, weil das Teilen von Beiträgen an seine Kreise in der Vergangenheit immer auch eine Spam-Gefahr mit sich brachte.

Dies hat sich durch einige Änderungen bei Google+ in der letzten Zeit jedoch etwas geändert. Google+ User, die schon etwas länger dabei sind, werden sich vielleicht noch erinnern. Zu Beginn wurden Beiträge, die eine nicht eingekreiste Person an ihre Kreise gesendet hatte, im Stream unter dem Motto “Beiträge von Personen, nicht aus ihren Kreisen” angezeigt.

Wenn man also selbst von Peter eingekreist wurde, ihn aber nicht zurück eingekreist hatte, bekam man immer eine Info im Stream, wenn Peter einen Beitrag mit seinen Kreisen geteilt hatte.

Etwas später hat Google+ diese Beiträge nicht mehr angezeigt und man bekam nur noch eine Benachrichtigung zu solchen Beiträgen. Weiterhin konnte man über den Stream-Filter “nicht in meinen Kreisen” nachschauen, welche Beiträge von Personen eingegangen waren, die man selbst nicht in seinen Kreisen hat.

Google+ - Beiträge außerhalb Kreise (frühere Funktion)

Der Stream-Filter wurde jedoch auch erst kürzlich entfernt. Mittlerweile bekommt man also gar keine Beiträge von Personen außerhalb der eigenen Kreise zu sehen. Ich persönlich finde die Lösung durchaus gut, auch wenn man damit nicht mehr schnell über den Stream-Filter interessante Beiträge und damit ggf. einzukreisende Personen findet.

Durch diese Maßnahmen ist es aber nun auch relativ unkritisch, wenn man Beiträge gezielt mit seinen Kreisen teilt. Die Personen, die einen nicht zurück eingekreist haben, merken gar nicht mehr, dass ein entsprechender Beitrag geteilt wurde. Sie werden ihn – eher zufällig – erst dann lesen können, wenn sie auf das Profil des Absenders gehen.

Hier setzt nun die Funktion der “Beitragsbenachrichtigung” an. Die Funktion ist für alle Kreise verfügbar, die man selbst erstellt hat. Also nicht bei den vordefinierten Kreiskonstrukten “Meine Kreise” und “Erweiterte Kreise”.

Hat man einen Kreise in die Adresszeile eines Beitrags eingefügt und fährt mit der Maus über den Button, dann erscheint eine kleine Hinweisbox. In dieser Box, werden einige Personen angezeigt, die in dem Kreis enthalten sind. Darunter findet man eine Checkbox, mit der die Funktion “Benachrichtigungen zu diesem Beitrag” eingeschaltet werden kann.

Klickt man diese Checkbox an, erhalten alle Personen in dem jeweiligen Kreis eine Benachrichtigung, dass ein Beitrag mit ihnen geteilt wurde. Die Funktion hat jedoch eine Einschränkung. Sie kann nur bei Kreisen genutzt werden, die maximal 100 Profile enthalten.

Google+ - Beitragsbenachrichtigung

Setzt man den Haken in einer Checkbox bei einem Kreis mit mehr als 100 Profilen, dann erhält man eine entsprechende Fehlermeldung.

Mit der Benachrichtigungsfunktion hat man nun die Möglichkeit, die Adressaten explizit auf den Beitrag hinzuweisen. Sie eignet sich also insbesondere für Nachrichten, die man für besonders wichtig hält. Auch die Personen, von denen man nicht eingekreist wurde, bekommen so auf jeden Fall eine Info zu dem Beitrag.

Ich denke, es versteht sich von selbst, dieses Feature nicht zu missbrauchen und nicht zu oft zu nutzen. Wurde man von einigen Personen nicht eingekreist, dann haben diese vielleicht kein Interesse ein euren Beiträgen. Ihnen dann Beiträge “aufzuzwingen” kann durchaus missverstanden werden.

Google+ - Notification Limit

Interessant ist die Nutzung des Features aber auch, wenn man einen Beitrag grundsätzlich öffentlich teilen will. Auch dann kann man zusätzlich noch weitere Kreise zuordnen und bei diesen den Haken für die Benachrichtigung setzen. In diesem Fall stellt man einfach sicher, dass die entsprechenden Empfänger einen Hinweis auf den Beitrag bekommen, auch wenn dieser vielleicht bei einem vollen Stream schon wieder “verschwunden” ist.

Für diesen Zweck – insbesondere, wenn man nicht direkt den ganzen Kreis informieren möchte, sollte man die Verwendung einzelner Namen in der Adresszeile prüfen. Diese Personen erhalten dann auch eine Benachrichtigung, dass ein Beitrag mit ihnen direkt geteilt wurde.

 

Vielen Dank an Oliver, der mit mir heute genau auf diese Weise einen Beitrag geteilt und mich zu diesem Artikel animiert hat.

Advertisement

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar