Google+ Seiten können nun jedes Profil einkreisen – Hilfreiche Tipps für G+ User

In den letzten Tagen gab es wiedermal ein paar kleinere Updates bei Google+. Das wohl meist diskutierte Update betrifft die Google+ Seiten. Diese sind nun in der Lage, jedes Profil einkreisen zu können.

Bisher konnte eine Google+ Seite ein Profil nur einkreisen, wenn die entsprechende Person die Seite bereits eingekreist hatte. Nun gibt es hier keine Beschränkungen mehr. Eine Google+ Seite unterscheidet sich nun diesbezüglich nicht mehr von normalen Google+ Profilen.

Kreise Verwaltung

Google+ Seiten mittels des neuen Features bekannter machen

Viele – insbesondere kleine – Google+ Seitenbetreiber wird diese Änderung freuen. Ich persönlich bin mir nicht so sicher, ob diese Änderung tatsächlich notwendig war. Allerdings bin ich auch nicht der Social Media Profi und unterschätze vielleicht die Möglichkeit, eine G+ Seite über das Einkreisen von Profilen bekannter zu machen, so wie dies z.B. Philipp Steuer in seinem Beitrag beschreibt.

Denn das Einkreisen alleine reicht ja nicht aus. Findet ein Seitenbetreiber interessante Profile, die evtl. als Multiplikator dienen können, dann müssen diese Personen ja auch noch die Beiträge der Seite weiter teilen. Letztendlich hilft es nur, interessante Beiträge auf seiner Seite zu teilen, damit diese auch wirklich in das Google+ Universum weiter verteilt werden.

Ich persönlich sehe in den Communities eine wesentlich bessere Möglichkeit für Seitenbetreiber. Hierdurch wird zwar zunächst nicht das Problem des Bekanntwerdens gelöst, die Interaktionsmöglichkeiten sind aber wesentlich besser.

Spam-Gefahr durch die Änderung beim Einkreisen

Benachrichtigung zu einem geteilten Beitrag

In den Diskussionen ist aber auch das Thema Spam ein Punkt, der nicht unterschätzt werden sollte. Mit der neuen Möglichkeit für Google+ Seiten besteht sicherlich die Gefahr, dass diese nun nicht nur andere Profile einkreisen, sondern auch Beiträge ständig zusätzlich mit ihren Kreisen teilen.

In diesem Fall besteht die “Spam Gefahr” aber in erster Linie darin, dass man nun ständig irgendwelche Benachrichtigungen bekommen könnte.

Glücklicherweise gibt es ein paar Vorkehrungen, die man treffen kann und von Google+ mittels diverser Features unterstützt werden.

Tipps zu Vorkehrungen bzgl. zu aktiver Google+ Seiten

Google+ bietet unterschiedliche Möglichkeiten, Benachrichtigungen einzustellen und Profile zu blocken bzw. zu ignorieren. Einige dieser Einstellungen und Funktionen möchte ich nachfolgend kurz auflisten. Da ich die meisten Features bereits in der Vergangenheit auf meinem Blog vorgestellt habe, verweise ich hierbei auf die entsprechenden Artikel.

Google+ Einstellungen zu Benachrichtigungen und Kommentaren

Möchte man verhindern, dass man Benachrichtigungen von Google+ Seiten bekommt oder dass diese Kommentare unter den eigenen Beiträgen erstellen, der muss nur die entsprechende Google+ Option ändern. Idealerweise packt man die Seiten, denen man diese Funktionen verbieten möchte in einen speziellen Kreis. Dieser lässt sich nun bei entsprechenden Einstellungen ausschließen.

Einstellung Benachrichtigungen & Kommentare

Meine Kreise als Option für Einstellungen nutzen

Viele Einstellungen ermöglichen die Angabe, dass die entsprechende Funktion z.B. nur für  “Meine Kreise”  erlaubt ist. Ändert man die Einstellung zu “Meine Kreise” nun so, dass hier keine Google+ Seiten enthalten sind, dann kann man darüber schon einige Optionen sinnvoll steuern.

Meine Kreise anpassen

Google+ Seiten ignorieren oder blockieren

Das Blockieren von Google+ Seiten sollte eigentlich nur die Ausnahme sein. In einem Artikel habe ich bereits ausführlich über die weitreichende Funktion berichtet. Notwendig ist diese Funktion normalerweise nicht.

Interessant sind eigentlich die beiden “Ignorieren” Möglichkeiten, die auch in entsprechenden Beiträgen erläutert habe. Aus meiner Sicht macht die Ignorieren-Funktion am meisten Sinn, die man über das Profil der Seite – als Link in der rechten Spalte – erreicht. Hierbei handelt es sich um die Mute-Funktion, die leider etwas ungünstig benannt wurde.

Google+ – Person muten

Mit dieser Funktion werden speziell für diese Seite die Benachrichtigungen ausgeschaltet. So wird man nicht ständig von der Seite genervt, muss darüber hinaus aber zunächst keine Einstellungen verändern. Wird man also in erster Linie nur von einer Seite belästigt. dann ist diese Funktion sicherlich die beste Wahl.

Ich hoffe, dass euch die kleinen Tipps ein wenig helfen und bin gespannt, ob es demnächst tatsächlich dazu kommt, dass Seiten aktiver werden. Jeder Seitenbetreiber sollte sich entsprechende Aktionen genau überlegen. Darüber hinaus gibt es aber auch einen Schutz bei Google+ für zu aktive Seiten. Soweit ich informiert bin, kann man pro Tag maximal 100-200 Profile einkreisen und die maximale Grenze von 5.000 eingekreisten Profilen ist meines Wissens auch noch nicht geändert worden.

Advertisement

4 Antworten von “Google+ Seiten können nun jedes Profil einkreisen – Hilfreiche Tipps für G+ User”

  1. Johanna

    Jan 28. 2014

    Hallo,

    das war sehr hilfreich! Ich wusste nicht, dass die Seiten auch einladen können und hätte das wahrscheinlich auch erst in 5 Jahren entdeckt. ;)

    Eine Frage bleibt für mich noch offen. Wenn ich jemanden in meinen Kreis einlade, wo kann ich sehen, ob er mich auch zu seinen Kreisen hinzugefügt hat. Ich meine unabhängig von der E-Mail.

    Gibt es in dem Profil irgendwo eine Funktion, mit der ich mir anzeigen lassen kann, wer mich zu seinen Kreisen hinzugefügt hat bzw. wer nicht?

    Ich freue mich, dass ich diesen Blog gefunden habe! Lauter interessante und hilfreiche Tipps. Vielen Dank dafür!

    Johanna

    Reply to this comment
    • Jürgen Allmich

      Jan 30. 2014

      Normalerweise sollte man eine Benachrichtigung bekommen, wenn man von jemand anderem eingekreist wird. Ansonsten gibt es auf der Profilseite eine Box “Ich in Kreisen von anderen”. Schließlich kann man noch über die Seite zur Verwaltung der Kreise die Personen sehen, die einen eingekreist haben.

      Reply to this comment
      • Johanna

        Feb 03. 2014

        Danke für die Antwort!

        Ja, die drei Möglichkeiten habe ich schon gefunden. Aber ich wüsste gerne, wer von den Menschen die ich eingeladen habe (die also in meinen Kreisen sind) mich nicht zu seinen Kreisen hinzugefügt hat.

        Ist das irgendwo zu sehen?

        Reply to this comment

Trackbacks/Pingbacks

  1. Google+ Seiten können nun jedes Profil einkreisen – Hilfreiche Tipps für G+ User | Alles über Google+ - VeiArt-Consulting - 4. März 2013

    […] Tipps für G+ User | Alles über Google+ Publiziert 4. März 2013 | Von VeiArt-Consulting Google+ Seiten können nun jedes Profil einkreisen – Hilfreiche Tipps für G+ User | Alles über G…. Veröffentlicht unter Allgemein, […]

Hinterlasse einen Kommentar