So funktionieren die Google+ Benachrichtigungen

Heute gibt es den zweiten Artikel der kleinen Artikelserie zu den Themen “Beiträge richtig teilen“, “Benachrichtungen” und “Ignorieren sowie Blockieren von Profilen”.

Nachdem ich im letzten Artikel u.a. auf das Teilen von Beiträgen mit der Benachrichtigungsfunktion eingegangen bin, möchte ich die Google+ Benachrichtigungen nachfolgend erläutern und ein paar Tipps zu den Einstellungen geben.

Aktionen, die zu einer Benachrichtigung führen

Die nachfolgenden Aktionen innerhalb Google+ erzeugen eine Benachrichtigung, die man sich auch über den “Benachrichtigungs-Stream” ansehen kann:

  • man wird zu einem Kreis hinzugefügt
  • man wird in einem Beitrag oder Kommentar erwähnt
  • man wird auf einen Foto getaggt
  • es wird ein Kommentar unter dem eigenen Beitrag erstellt
  • ein weiterer Kommentar wurde unter einem Beitrag erfasst, den man selbst auch schon kommentiert hat
  • ein Beitrag wird direkt mit einem geteilt (im Prinzip eine spezielle Form der Erwähnung)
  • ein Beitrag wird aus dem Spielebereich gesendet
  • man wird zu einem Hangout eingeladen oder per Messenger eingeladen
  • sobald eigene Fotos und Fotos auf denen man getaggt wurde kommentiert werden
  • sobald Fotos kommentiert werden, die man selbst getaggt hat
  • ein Foto kommentiert wird, welches man selbst schon kommentiert hat

Darüber hinaus gibt es noch weitere Mail-Benachrichtigungen, die nicht durch Aktionen innerhalb von Google+ angestoßen werden, sondern eher den Charakter eines Newsletter haben.

Diese Art der Benachrichtigungen findet man in den Einstellungen einmal im Bereich “E-Mail Benachrichtigungen verwalten” und “Benachrichtigungen für Seiten”.

Google+ - Mail Benachrichtigungen

Google+ - Benachrichtigungen für Seiten

Die verschiedenen Wege, Benachrichtigungen zu erhalten und diese anzupassen

Benachrichtigungen kann man im Prinzip über drei Wege erhalten. Über den Google+ Benachrichtigungszähler, der in diversen Google Diensten zur Verfügung steht, sieht man sofort, wenn neue Benachrichtigungen eingegangen sind.

Benachrichtigungen kann man weiterhin per Mail und theoretisch auch per SMS erhalten. Das SMS für Deutschland jedoch nicht verfügbar sind, gehe ich hier nicht näher darauf ein.

Wichtig ist noch zu Wissen, dass der Google+ Benachrichtigungszähler nicht beeinflusst werden kann. Alle Aktionen, die eine Benachrichtigung auslösen, werden also immer angezeigt. Für die Mailbenachrichtigungen kann man individuelle Einstellungen vornehmen.

Ausgenommen hiervon sind Spiele-Benachrichtigungen. Diese kann man immer dann komplett ausschalten, wenn man von einem User eine Mitteilung aus dem Spielebereich bekommt. Spielebenachrichtigungen werden auch nicht per Mail versendet und sind daher auch in den Einstellungen nicht zu finden.

Normalerweise wird eine Mailbenachrichtigung an die primäre Mailadresse des eigenen Accounts gesendet. Dies dürfte in den meisten Fällen die Google Mail Adresse sein. Es besteht jedoch die Möglichkeit, in den Google+ Einstellungen weitere Mailadressen zu hinterlegen und diese als Empfänger für die Benachrichtigungen zu definieren.

In den Google+ Einstellungen lassen sich alle Mail-Benachrichtigungen individuell einstellen. Möchte man über bestimmte Aktionen nicht per Mail informiert werden, kann man diese Aktionen einfach ausschalten.

Google+ - Einstellung für Benachrichtigungen

Tipp zum Einstellen der Benachrichtigungsfunktion “Wer kann mir Benachrichtigungen senden”

Über die Google+ Einstellungen hat man die Möglichkeit zu definieren, von wem man überhaupt Benachrichtigungen bekommen möchte. Hier kann die Funktion grundsätzlich für die eigenen Kreise oder einzelne Profile eingestellt werden.

Google? - Einstellungen zu "Wer kann mir Benachrichtigungen senden"

Möchte man diese Einstellung möglichst individuell gestalten, dann kann der Eintrag “Benutzerdefiniert” ausgewählt werden. Nun lassen sich einzelne Kreise oder sogar einzelne Profile zuordnen.

Für die individuelle Einstellung würde ich allerdings vorschlagen einen konkreten Kreis zu nutzen, der nur für die Benachrichtigungseinstellung verwendet wird. Hat man nämlich einmal diese Einstellung individuell vorgenommen, müsste man nun jedes mal beim Einkreisen einer neuen Person die Einstellung überprüfen.

Nutzt man zum Beispiel einen speziellen Kreis “Benachrichtigung” und trägt diesen in die benutzerdefinierte Einstellung ein, dann muss man sich um diese Option keine Gedanken mehr machen. Jedes mal, wenn man ein neues Profil einkreist, kann man sich nun direkt überlegen, ob man von diesem Profil Benachrichtigungen erhalten möchte.

In diesem Fall fügt man diese Person zusätzlich dem Kreis “Benachrichtigung” hinzu. Über die Kreise-Verwaltung kann man nun immer schnell sehen, wer einem alles Benachrichtigungen senden kann. Die Steuerung ist mit dem entsprechenden Kreis nun ganz individuell und unabhängig von anderen Kreisen möglich. Den Kreis “Benachrichtigung” sollte man natürlich auf “Stumm” schalten.

Google+ - Kreis für Benachrichtungseinstellung

Eine Benachrichtigung kann man allerdings nie ausschalten. Die Benachrichtigung, dass man auf einem Foto getaggt wurde, wird immer angezeigt. Selbst wann man die Einstellung “Wer kann mir Benachrichtigungen senden” auf “nur für mich” eingestellt hat. Man bekommt also immer eine Info, wenn man von jemandem auf einem Foto getaggt wurde!

Das Benachrichtigungs-Fenster

Klickt man den Benachrichtungszähler an, dann öffnet sich ein kleines Fenster mit einer Übersicht von bis zu 10 aktuellen Benachrichtigungen. Benachrichtigungen, die man sich schon angesehen hat, werden grau hinterlegt dargestellt. Neue Benachrichtigungen haben einen weißen Hintergrund.

Klickt man eine Benachrichtigung an, so wird in dem Fenster der komplette Beitrag, das Foto oder die Einkreisungen angezeigt, je nachdem durch welche Aktion die Benachrichtigung ausgelöst wurde. Hier hat man nun die Möglichkeit, direkt auf die letzte Aktion zu reagieren und zum Beispiel einen neuen Kommentar zu hinter lassen.

Hat man eine Benachrichtigung angeklickt, dann kann man bei Beiträgen mit den Links in der untersten Zeile direkt zum dem Beitrag springen oder diesen Ignorieren. Natürlich gelangt man auch über den Datums-Link direkt zu dem Beitrag. Mit zwei Links am oberen Rand des Benachrichtigungsfensters kann man von Benachrichtigung zu Benachrichtigung vor- und zurück blättern.

Möchte man sich auch ältere Benachrichtigungen ansehen, springt man mit dem Link “Alle Benachrichtigungen zeigen” in den Benachrichtiguns-Stream.

Googe+ - Benachrichtigungs-Fenster

Der Benachrichtigungs-Stream

Im Benachrichtigungs-Stream findet man alle Benachrichtigungen, die man zu diversen Aktionen erhalten hat. Hier kann man auch zu älteren Benachrichtigungen blättern und zum Beispiel nochmals prüfen, wer einen erwähnt hat oder Beiträge kommentiert hat.

Damit der Benachrichtigungs-Stream besser durchsucht werden kann gibt es diverse Filter. Die Benachrichtigungen können nach folgenden Benachrichtigungstypen gefiltert werden:

  • Kreisanfragen
    Hier werden alle Benachrichtigungen angezeigt, die durch das Einkreisen von anderen Profilen erzeugt wurden.
  • Meine Beiträge
    Anzeige aller Benachrichtigungen zu Beiträgen, die man selbst erstellt hat. Es werden also die eigenen Beiträge angezeigt, die andere kommentiert oder geteilt haben oder ein +1 vergeben haben.
  • Erwähnungen
    Anzeige aller Benachrichtigungen zu Beiträgen und Kommentaren, in denen man selbst erwähnt wurde
  • Fotos von mir
    Anzeige aller Benachrichtigungen, die auf Grund eines Foto Tags versendet wurden
  • Beiträge von anderen
    Hier werden Benachrichtigungen angezeigt, die sich auf fremde Beiträge beziehen und in denen man erwähnt wurde, man selbst Kommentare erstellt hat und weitere Kommentare dazu gekommen sind oder man in Kommentaren erwähnt wurde
  • Spiele
    Anzeige aller Spielebenachrichtigungen

Google+ - Benachrichtigungs-Stream Filter

 

 

Advertisement

8 Antworten von “So funktionieren die Google+ Benachrichtigungen”

  1. Ellinor

    Mai 02. 2012

    also für mich wäre es hilfreich, wenn ich Tipps oder Vorschläge bekommen würde, wo ich einen Haken machen soll und wo nicht !!!

    Reply to this comment
  2. Peter

    Aug 11. 2012

    Hi. Gibt es eine Möglichkeit, dass man eine Benachrichtigung über den Post eines Kontaktes bekommt, auch wenn er mich nicht in irgend einer Weise darin erwähnt? Also meinetwegen ich möchte immer eine Benachrichtigung erhalten, wenn du einen neues Post machst??

    Reply to this comment
  3. Astrit

    Feb 15. 2013

    Hallo auch,
    danke für die vielen Tipps.
    Gibt es auch eine Benachrichtigungseinstellung, wenn mein eigener (kompletter) Beitrag von anderen Googlern aus meinen Kreisen an andere weitergeleitet (geteilt) wird?
    Danke schon mal vorab und einen schönen Tag gewünscht.

    Reply to this comment
    • jual01

      Apr 18. 2013

      Nein, in diesem Fall bekommt man keine Benachrichtigung. Wenn der eigene Beitrag geteilt wird, dann kann man dies natürlich im BEitrag selbst sehen. Weiterhin kann man über das Beitragsmenü die Funktion “Verbreitung anzeigen” nutzen. Damit kann man sehen, wer und wann den Beitrag geteilt und die geteilten Beiträge weiter geteilt hat.

      Reply to this comment

Trackbacks/Pingbacks

  1. Top 5 Artikel der letzten Woche (KW18/12) | Alles über Google+ - 6. Mai 2012

    […] | Alles über Google+ bei Google+ Beiträge richtig teilen – Hinweise und TippsEllinor bei So funktionieren die Google+ BenachrichtigungenSo funktionieren die Google+ Benachrichtigungen | Alles über Google+ bei Google+ Beiträge richtig […]

  2. Google+ Stream in Google Mail integriert | Alles über Google+ - 9. Mai 2012

    […] Kommentare Top 5 Artikel der letzten Woche (KW18/12) | Alles über Google+ bei So funktionieren die Google+ BenachrichtigungenGoogle+ Profile ignorieren oder blockieren | Alles über Google+ bei Google+ Beiträge richtig […]

  3. Wie man sich einen Ban UND einen Ignore verdient | Die wunderbare Welt von Isotopp - 21. Mai 2012

    […] http://www.allesuebergoogleplus.de/googleplus-tipps/google-beitraege-richtig-teilen-hinweise-und-tipps/http://www.allesuebergoogleplus.de/googleplus-erklaerungen/so-funktionieren-die-google-benachrichtighttp://www.allesuebergoogleplus.de/googleplus-erklaerungen/google-profile-ignorieren-oder-blockieren/ […]

Hinterlasse einen Kommentar