Google+ Beiträge richtig teilen – Hinweise und Tipps

Auf Grund einer regen Diskussion bei Google+ hat sich gezeigt, dass es noch Unklarheiten beim Teilen von Beiträgen, der Benachrichtigungsfunktion sowie dem Ignorieren bzw. Blockieren von Profilen gibt.

Grund genug, diese Themen in einer kleinen Artikelreihe nochmals aufzugreifen. Im heutigen Artikel möchte ich nochmals auf das Teilen von Beiträgen und einigen Besonderheiten eingehen. In einem weiteren Artikel werde ich mich dem Thema “Benachrichtigungen und deren Einstellungsoptionen” widmen. Schließlich werde ich die Funktionen und die Unterschiede beim Ignorieren und Blockieren erläutern.

Google+ - Beitragsbox

In der Vergangenheit hatte ich bereits einige Artikel zu diesen Themen verfasst. Auf Grund der Änderungen bei Google+ sind sie vielleicht nicht immer auf dem aktuellen Stand. Entsprechende Links habe ich bei den nachfolgenden Erläuterungen integriert.

Die verschiedenen Varianten, Beiträge zu teilen

Grundsätzlich kann man zwei Varianten unterscheiden, wie man seine Beiträge teilen möchte. Beiträge können öffentlich oder eingeschränkt geteilt werden.

Öffentliche Beiträge sind grundsätzlich von jedem  Internet-Nutzer lesbar, auch wenn er nicht bei Google+ angemeldet ist. Öffentliche Beiträge erscheinen bei den Personen im Stream, von denen man eingekreist wurde. Umgekehrt bedeutet dies, dass man in seinem eigenen Stream öffentliche Beiträge nur von den Personen sieht, die man selbst eingekreist hat.

Ansonsten findet man öffentliche Beiträge von anderen Personen über deren Profilseite, in den angesagten Beiträge, über die Google+ Suche und sogar über sonstige Suchmaschinen.

Google+ - Beitrag öffentlich teilen

Auch wenn die Beiträge nicht ganz öffentlich sind, zählt das Teilen mit dem Kreisobjekt “Erweiterte Kreise” auch zu den öffentlich geteilten Beiträgen. Dies erkennt man immer an der Farbe der jeweiligen Adress-Button. Grüne Button stellen ein öffentliches Teilen und blaue Button ein eingeschränktes Teilen dar.

Das Teilen mit dem erweiterten Kreis zählt deswegen zu den öffentlichen Beiträgen, weil theoretisch ein solcher Beitrag auch von jedem Google+ Nutzer gelesen werden kann. Je nachdem, wie die Kreisverbindungen zwischen alle Google+ Benutzern definiert sind, könnte theoretisch immer eine Verbindungsweg zum ursprünglichen Auto gefunden werden.

Soweit die Theorie. Meine Tests mit den erweiterten Kreisen zeigen nicht immer das Ergebnis, welches man erwarten würde. Meiner Meinung nach scheint hier noch ein Bug vorzuliegen.

Google+ - Beitrag geteilt mit erweitertem Kreis

Eingeschränkte Beiträge sind Beiträge, die man an die vordefinierten Kreiskonstrukte “meine Kreise” und “erweiterte Kreise” teilt. Weiterhin sind die Beiträge eingeschränkt sichtbar, die man mit konkreten Kreisen teilt oder an einzelne Personen.

Eingeschränkt geteilte Beiträge können grundsätzlich nur von den Personen gelesen werden, die in den “Adressaten-Kreisen” vorhanden sind. Wie bei den öffentlichen Beiträgen gilt hier auch wieder, dass diese Beiträge nur im Stream auftauchen, wenn man den Absender eingekreist hat.

Teilt ihr also einen Beitrag mit “Peter Meier”, dann wird Peter den Beitrag nur im Stream sehen, wenn er euch eingekreist hat.

Google+ - eingeschränkter Beitrag

Beiträge und die Benachrichtigungsfunktion

In den folgenden Fällen wird beim Teilen eines Beitrags eine Benachrichtigung versendet:

Die aktive Benachrichtigung aus Punkt 3 sollte man aber nur dann verwenden, wenn man Beiträge teilt, die der Empfänger unbedingt zu Kenntnis nehmen sollte. Ansonsten kann diese Option schnell als “Spam” missverstanden werden.

Google+ - Beitrag mit Auslösung einer Benachrichtigung

Wie oben erläutert, erscheinen Beiträge nur im Stream, wenn man den Absender eingekreist hat. Nehmen wir an “Peter Meier” teilt einen Beitrag mit einem Kreis in dem er “Jochen Müller” eingekreist hat. Jochen Müller hat Peter nicht in seinen Kreisen und bekommt daher auch keine Beiträge von ihm angezeigt.

Wenn Peter jetzt beim Teilen des Beitrags den Haken für die Benachrichtigung einschaltet, bekommt Jochen auf jeden Fall eine Benachrichtigung. Sollte Jochen das zurück Einkreisen aber aus mangelndem Interesse an den Beiträgen von Peter nicht durchgeführt haben, möchte er wahrscheinlich auch nicht jedes mal über einen Beitrag informiert werden.

Daher sollte man diese Funktion also mit Bedacht nutzen!

Besonderheiten beim Erwähnen von Profilen

Wie oben bereits erläutert, bekommt eine Person oder Google+ Seite eine Benachrichtigung, wenn sie im Beitrag erwähnt wurde. Mit der Erwähnung wird auch immer der entsprechende Profilname in das Adressfeld übernommen. Egal, ob man einen Beitrag öffentlich teilt oder eingeschränkt mit konkreten Kreisen. Ein erwähnter Profilname wird immer als Adressat eingetragen.

Den Adress-Button einer erwähnten Person erkennt man immer daran, dass er kein “x” zum Entfernen des Profilnamen hat. Dadurch ist sicher gestellt, dass eine erwähnte Person immer den Beitrag sehen kann.

Profile können natürlich auch in Kommentaren erwähnt werden. Auch in diesem Fall werden die erwähnten Profile mittels einer Benachrichtigung darüber informiert. Wurde ein Beitrag aber eingeschränkt geteilt, dann hat das Erwähnen eines Profils noch eine weitere Bedeutung.

Google+ - Erwähnung im Kommentar

Die erwähnte Person oder Google+ Seite kann ab diesem Zeitpunkt auch den Beitrag lesen. Auch wenn das erwähnte Profil nicht in dem Adressaten-Kreis enthalten war, wird der Beitrag für dieses Profil sichtbar. Im Prinzip kann man damit den Kreis der Empfänger nachträglich vergrößern.

Die erwähnten Personen sehen den Beitrag auch in ihrem Stream, wenn sie den Autor des Beitrags eingekreist haben. Ansonsten bekommen sie nur eine Benachrichtigung und gelangen hierüber zu dem Beitrag.

Wenn also Peter einen Beitrag an seinen Kreis “Familie” sendet, in dem Jochen nicht enthalten ist, dann bekommt Jochen hierzu zunächst keine Info. Wird Jochen jetzt in den Kommentaren zu dem Beitrag von irgend jemandem erwähnt, dann

  • bekommt er eine Benachrichtigung (es sei denn, dass er die Einstellungen für Benachrichtigungen angepasst hat)
  • sieht er den Beitrag in seinen Stream, wenn er Peter, der den Beitrag erstellt hat, in seinen eigenen Kreisen hat

Weiter Teilen eines Beitrags

Beiträge, die von anderen Personen oder Seiten erstellt wurden, können in der Regel weiter geteilt werden. Nur wenn der Autor des Beitrags diesen gesperrt hat, steht diese Funktion nicht zur Verfügung.

Beim Teilen eines bestehenden Beitrags sollte man Wissen, dass einmal eingeschränkt geteilte Beiträge nicht mehr öffentlich weiter geteilt werden können.

Wenn man also einen öffentlichen Beitrag in seinem Stream hat und diesen nur an seine Kreise weiter teilt, können die Empfänger den Beitrag nicht mehr öffentlich weiter teilen.

Google+ - Beitrag weiter teilen

Aus diesem Grund sollte man sich überlegen, ob es wirklich Sinn macht, einen ursprünglich öffentlichen Beitrag nur eingeschränkt weiter zu teilen. Man nimmt damit den Empfängern die Möglichkeit, den Beitrag auch öffentlich weiter teilen zu können.

Auf der anderen Seite sollte man Beiträge, die vom Autor eingeschränkt geteilt wurden, mit Bedacht weiter teilen. Der Autor wird vielleicht einen Grund gehabt haben, den Beitrag nur einer bestimmte Gruppe zur Verfügung zu stellen. Soll ein Beitrag aber möglichst gar nicht weiter geteilt werden, dann sollte der Autor den Beitrag direkt sperren.

Zum Schluss möchte ich noch auf ein Thema beim weiter Teilen von Beiträgen hinweisen. Beim Teilen eines bereits geteilten Beitrags wird immer der ursprüngliche Beitrag weiter geteilt. Es wird also nicht rekursiv geteilt, sondern man teilt immer den Ursprungsbeitrag des ersten Autors.

Advertisement

13 Antworten von “Google+ Beiträge richtig teilen – Hinweise und Tipps”

  1. Dominik

    Apr 29. 2012

    Sehr gute Zusammenfassung, die kann man sich in die Lesezeichen packen und bei Bedarf weitergeben – solche Fragen kommen ja doch noch recht häufig vor.

    Was ich schade finde ist die Tatsache, dass Fotoupdates in Alben nicht automatisch eine Benachrichtigung erfolgt.
    Beispiel: Ich habe eine Fotoalbum und teile es mit einer Person. Füge ich dem Album nun weitere Bilder dazu, bekommt der andere keine Benachrichtigung, obwohl der Beitrag ja mit ihm geteilt wurde (und auch das ganze Album). So geht das neue Bild recht schnell im Stream unter und man muss
    a) manuell checken, ob es neue Bilder gibt
    b) im Beitrag den Namen erneut nennen.

    Wie ihr oben beschrieben habt folgt das der Logik des normalen teilen eines Posts ohne Benachrichtigung; das macht bei Alben in meinen Augen aber nur sehr bedingt Sinn.

    Reply to this comment
    • Philipp

      Dez 03. 2012

      hi,

      mir fehlt diese automatische benachrichtigung auch.

      Bei den “Picasa Webalben” hat es das gegeben, seit google+ nicht mehr.

      finde ich schade.

      Reply to this comment
  2. Stephan Goldammer

    Jun 28. 2013

    Wenn eine öffentliche Communitys gelöscht wird, bleiben die Beiträge die ich dort geschrieben habe auf meiner Seite erhalten (mit durchgestrichenem Namen der Community).

    Heute, ungefähr 2 Wochen nach Löschung der Community, habe ich bemerkt, dass diese Beiträge für eine andere Person nicht mehr sichtbar sind, sondern nur für mich, wenn ich mich einlogge. Kann man das ändern?

    Des weiteren habe ich bemerkt, dass andere Personen auf solchen Beiträgen nicht mehr kommentieren können, auch wenn ich Kommentare aktivieren klicke. Kann man das ändern? Es liegt offenbar daran, dass man nur als Community-Member dort schreiben konnte, aber mit einer gelöschten Community geht das nicht mehr?!

    Reply to this comment
    • Jürgen Allmich

      Sep 27. 2013

      Ich wüsste leider nicht, ob man das ändern kann. Ich gehe mal davon aus, dass dies nicht möglich ist.

      Reply to this comment
  3. Andi Herrmann

    Dez 28. 2013

    Ich habe eine seltsame Kuriosität bei G+ festgestellt, die ich mir nicht erklären kann. Es geht um die Benachrichtigungsanzeige von Mr. Jingles (Glocke oben rechts).

    Ich bekomme grundsätzlich die Mitteilung, wenn ich namentlich erwähnt werde (sei es im Beitrag oder im Kommentar) bzw. wenn ein Beitrag mit mir privat geteilt wird. So sollte es doch auch sein? Oder habe ich das falsch verstanden? Denn bei einer Person, die mich auch gekreist hat und ich habe sie gekreist, bekomme ich keine Benachrichtigung über Mr. Jingles, wenn sie einen Beitrag nur mit mir privat teilt.

    Ich bekomme zwar aufgrund meiner Benachrichtigungseinstellung eine Mitteilung per Email, aber bei Mr. Jingles taucht es nicht auf. Erst wenn diese Person mir auf einen Kommentar innerhalb des Beitrags antwortet, reagiert die Anzeige der Glocke. Woran könnte das liegen? Ist das ein Bug oder ein Feature?

    Ich habe mittlerweile bereits einen eigenen Kreis mit der Person eingerichtet. Und in dem Kreis die Benachrichtigungsfunktion aktiviert. Aber ohne Veränderung.

    Würde mich über eine kurze Antwort freuen. Ich hoffe ich konnte einigermaßen klar beschreiben, was ich so kurios finde.

    LG Andi

    Reply to this comment
    • Jürgen Allmich

      Jan 01. 2014

      In der Tat solltest du eine Mitteilung erhalten, wenn du eine private Nachricht bekommst. Eventuell könnte es an irgendwelchen Einstellungen liegen. Ich werde das auch nochmal ausprobieren und mich melden.

      Reply to this comment

Trackbacks/Pingbacks

  1. So funktionieren die Google+ Benachrichtigungen | Alles über Google+ - 1. Mai 2012

    […] Jürgen bei Google+ Beiträge mit Mailadressen teilen – Was passiert da eigentlich?Google+ Beiträge richtig teilen – Hinweise und Tipps | Alles über Google+ bei Mehr Klarheit beim Thema Beiträge adressieren und Sichtbarkeit von BeiträgenPaul Kliks bei […]

  2. Google+ Profile ignorieren oder blockieren | Alles über Google+ - 6. Mai 2012

    […] Google+ BenachrichtigungenSo funktionieren die Google+ Benachrichtigungen | Alles über Google+ bei Google+ Beiträge richtig teilen – Hinweise und TippsDominik bei Google+ Beiträge richtig teilen – Hinweise und TippsTop 5 Artikel der letzten […]

  3. Wie man sich einen Ban UND einen Ignore verdient | Die wunderbare Welt von Isotopp - 21. Mai 2012

    […] http://www.allesuebergoogleplus.de/googleplus-tipps/google-beitraege-richtig-teilen-hinweise-und-tiphttp://www.allesuebergoogleplus.de/googleplus-erklaerungen/so-funktionieren-die-google-benachrichtigungen/http://www.allesuebergoogleplus.de/googleplus-erklaerungen/google-profile-ignorieren-oder-blockieren/ […]

  4. Top 5 Artikel der letzten Woche (KW21/12) | Alles über Google+ - 27. Mai 2012

    […] man sich einen Ban UND einen Ignore verdient | Die wunderbare Welt von Isotopp bei Google+ Beiträge richtig teilen – Hinweise und TippsJürgen bei Google+ für Anfänger – Profil verwalten (Video Tutorial)Jürgen bei 3 Kurz-Tipps […]

  5. Dokumente mittels Google Drive über Google+ Beiträgen teilen | Alles über Google+ - 2. November 2012

    […] nicht die Möglichkeit, mehrere Dateien in Google Drive auszuwählen und diese dann über einen Google+ Beitrag zu teilen. Geteiltes Docs-Dokument im […]

Hinterlasse einen Kommentar