Google+ Kreise optimal einsetzen

Da es bei Google+ aktuell keine größeren Anpassungen gibt, über die ich berichten könnte und meine Zusammenstellung der 20 interessanten Artikel für Google+ Einsteiger mit großem Interesse auf Google+ geteilt wurde, gibt es nun noch ein paar allgemeine Tipps zur Verwaltung seiner Kreise.

Angeregt auch durch einige Diskussionen, die ich in letzter Zeit verfolgt habe und Fragestellungen, die sich gerade für die Neueinsteiger ergeben, sind die nachfolgenden Tipps vielleicht eine gute Anregung für die eigene “Kreisorganisation”. Eine ähnlichen Artikel zur Google+ Kreisverwaltung hatte ich vor einiger Zeit schon einmal veröffentlicht.

Google+ - Kreise eines Kontaktes hervorheben

Das Konzept der Google+ Kreise

Mit dem Konzept der Kreise hat Google eigentlich ein recht einfaches Werkzeug zur Strukturierung von Kontakten und Google+ Seiten geschaffen. Ähnlich, wie im richtigen Leben, kann man sich so seine Freundeskreise, Vereinskreise oder Themenkreise bilden.

Aktuell haben die Kreise aber noch ein paar Schwächen, die von Google hoffentlich im Rahmen neuer Features behoben werden. Oft gewünscht ist zum Beispiel die Möglichkeit, Kreise nochmals zusammen zu fassen und so Gruppen von Kreisen zu bilden. Andere Wünsche gehen in die Richtung Kreise bzw. einzelne Kontakte in den Kreisen bei bestimmten Funktionen “zu deaktivieren”.

So ist es zwar schön, dass Google uns einen virtuellen Kreis “meine Kreise” oder “erweiterte Kreise” anbietet. Aber es gibt immer wieder Situationen, in denen man vielleicht alle Kreise bis auf z.B. zwei Kreise adressieren möchte. Dies geht aktuell nur, durch die Einzelauswahl jedes gewünschten Kreis.

Aus diesem Grund sollte man sich aktuell ein paar Gedanken machen, wie und wofür man seine Kreise verwendet. Die nachfolgenden Tipps und die Verweise auf teilweise schon vorhandene Artikel zu diesem Thema helfen vielleicht ein wenig dabei.

Kreise nach Funktionen organisieren

Innerhalb Google+ werden Kreise nicht nur dazu verwendet, Beiträge zu teilen sondern dienen auch als Kriterium bei diversen Einstellungen. So kann man zum Beispiel im Profil angeben, welche Kreise welche Infos sehen dürfen. Beim Chat kann man definieren, für welche Kreise man als Chatpartner zur Verfügung steht und auch bei weiteren Funktionen werden immer wieder die Kreise genutzt.

Google+ - Kreise zuordnen

Insbesondere bei einer größeren Anzahl von Kontakten dürfte es eher unwahrscheinlich sein, dass ein Kreis für alle diese Funktionen in gleicher Weise genutzt werden kann.

So kann es durchaus sein, dass man einen Kreis “Sportverein” definiert, aber zum Beispiel nicht mit allen Eingekreisten einen Chat durchführen möchte. Oder einige Kontakte aus diesem Kreis dürfen die Telefonnummer auf dem Profil sehen und andere Personen nicht.

Damit man in solchen Fällen nicht anfängt die Sportsfreunde zusätzlich in einen Kreis “enge Freunde” zu packen, ist es hilfreich “Funktionskreise” zu definieren.

Man sollte eine Zuordnung einer Person nicht davon abhängig machen, was diese Person sehen darf, sondern welchen “Status” diese Person im realen Leben hat.

Aus diesem Ansatz heraus ergeben sich im Prinzip folgende Typen von “Funktionskreisen”:

  • Lese-Kreise
    Kreise, in die Personen oder Google+ Seiten eingefügt werden, deren Beiträge man lesen möchte. Also im Prinzip die “Standardfunktion” der Kreise. Neben der üblichen Aufteilung nach Freunden, Bekannten, Arbeitskollegen oder auch Themenkreisen wäre auch hier eine zusätzliche Unterteilung zwischen “Personen-Kreisen” und “Seiten-Kreisen” ganz hilfreich.
  • Schreib-Kreise
    Wenn man häufiger Kontakte direkt anschreiben möchte und insbesondere, wenn man noch nach verschiedenen Themengebieten unterscheiden möchte, sollte man sich Schreib-Kreise anlegen. Auf die Verwendung von “meine Kreise” sollte man dann evtl. ganz verzichten.
  • Profil-Kreise
    Diese Kreise dienen zur Steuerung der Informationen eines Profils. Hier kommt es darauf an, wie detailliert man die einzelnen Felder steuern möchte. Wie man die Profilsichtbarkeit mit speziellen Kreisen steuern kann, habe ich in einem Artikel schon einmal beschrieben.
  • Chat-Kreis
    Wenn man viel chattet, aber zum Beispiel die Lese-Kreise nicht die geeigneten Kandidaten liefert, kann man sich einen Chat-Kreis definieren. Hier sollte wahrscheinlich genau ein Kreis ausreichend sein.
  • Foto-Kreise
    Diese Art Kreise benötigt man wahrscheinlich nicht unbedingt. In der Regel kann man zur Steuerung der Sichtbarkeit von Fotoalben oder für die Taggingfunktion bei Fotos die definierten Lese-Kreise nutzen. Wenn man aber doch spezielle Einstellungen vornehmen möchte, kann man auch hierfür noch spezielle Kreise definieren.
  • Papierkorb-Kreis
    Der Papierkorb-Kreis hat eine besondere Funktion, die evtl. hilfreich ist, wenn man sich noch nicht ganz sicher ist, ob man eine bestimmte Seite oder eine bestimmte Person aus seinen Kreisen entfernen möchte. Eine “auffällige Person” könnte man dann zunächst in den Papierkorb-Kreis verschieben und diesen dann ab und zu prüfen.

Natürlich benötigt nicht jeder User alle Kreistypen, die ich gerade vorgestellt habe. Ob und in welchem Umfang man seine Kontakte bzw. die Sichtbarkeit bei Google+ steuern möchte, muss jeder selbst entscheiden. Auch die Verwaltung der Kreise sollte eigentlich kein Problem sein. Sobald man einen Kontakt neu hinzufügt, kann man alle relevanten Kreise direkt zuordnen.

Bei der Benamung der Kreise sollte man evtl. auch den “Funktionstyp” mit aufnehmen. So könnte ein Lese-Kreis zum Beispiel den Titel “L#Freunde” bekommen, ein Profil-Kreis könnte “P#Private Daten” heißen und ein Schreib-Kreis vielleicht “S#Google+ Themen”. Mit einem zweiten Buchstaben könnte man noch Kennzeichnen, ob es sich um einen Personen-Kreis oder einen Seiten-Kreis handelt (z.B. “LS#IT News” oder “LP#IT News”).

So, das waren mal ein paar Anregungen zum Thema “Kreise verwalten”. Ich hoffe, dass etwas für euch dabei war. Wie organisiert ihr denn eure Kreise? Habt ihr noch weitere Ansätze?

Advertisement

25 Antworten von “Google+ Kreise optimal einsetzen”

  1. Dominik

    Dez 12. 2011

    Hallo,

    ich habe mich am Wochenende mit den Kreisen in Google+ beschäftigt. Was ich sehr unschön finde, ist dass jeder Kontakt benachrichtigt wird, den ich zu einem Kreis hinzufüge. Weist Du wie ich das unterbinden kann?

    Reply to this comment
    • Jürgen

      Dez 12. 2011

      Das kann man nicht unterbinden. Wenn du jemanden zu deinen Kreisen hinzufügst, wird derjenige immer benachrichtigt. Er bekommt nur keine Info, in welche Kreise du ihn einsortiert hast.

      Ich denke, dass das auch in Ordnung ist. Jemand sollte schon wissen, dass er eingekreist wurde. Damit hat er die Möglichkeit, diese Aktion zu erwidern oder falls es ihm nicht passt, dass er von jemandem eingekreist wurde, diesen auch blocken.

      Reply to this comment
  2. Jochen

    Dez 12. 2011

    Hallo,
    ich habe zu den Kreisen eine Frage.

    Ich habe ein privates Profil und eine Seite für mein Blog. Wie erreiche ich es, das mir die Leute bevorzugt auf meine Google+ Firmenseite folgen. Wenn ich jemand einkreise, dann wird dieser ja in meinem normalen Google+ Konto hinzugefügt.

    Jochen

    Reply to this comment
    • Jürgen

      Dez 12. 2011

      Ein ähnliches Problem hatte ich auch, als die Google+ Seiten eingefügt wurden. Ich habe dann regelmäßig auf meinem privaten Profil über die neue Seite berichtet und denjenigen empfohlen, die Infos zu Google+ haben wollen, meine G+ Seite einzukreisen.

      Hier hilft nur regelmäßige – aber nicht übertriebene Werbung. Natürlich kann man in seinem Profil auch einen Hinweis auf die zusätzliche Google+ Seite geben.

      Reply to this comment
  3. Dominik

    Dez 13. 2011

    Hallo,

    danke für die Info. Ich wurd nur von ca 100 Leuten gefragt was ich da gemacht habe und was Sie mit der Mail anstellen sollen. Ich fände es schöner, wenn man es einstellen könnte.

    Gruß

    Reply to this comment
  4. Walter

    Dez 15. 2011

    Kann ich öffentlich posten und ganz bestimmte Personen herausnehmen?

    Reply to this comment
    • Jürgen

      Dez 15. 2011

      Nein, das geht nicht. Ein öffentlicher Post ist auch nicht nur für Google+ Leser sichtbar. Er erscheint auch auf deinem Profil und kann dort quasi von jedem Internetnutzer gelesen werden. Auch in der ganz normalen Google Suche könnte ein öffentlicher Beitrag gefunden werden. Wenn man nur ganz bestimmte Personen erreichen will, dann geht das nur über das Teilen der Beiträge mit den entsprechenden Kreisen.

      Reply to this comment
  5. Wolfram

    Dez 17. 2011

    Kann mir hier jemand helfen? Habe meine Schwester zu einem meiner Kreise hinzugefügt. Sie erhielt eine Benachrichtigung an ihre Geschäftsemail, sie möchte aber in Zukunft über ihre private Email benachrichtigt werden. Ich möchte beide Adressen in meinen Kontakten behalten. Wie bringe ich Google+ dazu nuer einer bestimmten von mir gewählten Adresse zu antworten? Vielen Dank!

    Reply to this comment
    • Jürgen

      Dez 17. 2011

      Ich bin mir noch nicht ganz sicher, wie du deine Schwester in die Kreise eingefügt hast? Ich vermute mal, dass du sie mittels Mailadresse hinzu gefügt hast? In diesem Fall hat sie auch die Benachrichtigung an die Mailadresse erhalten, mit der du sie in den Kreisen hinzugefügt hast.

      Ist deine Schwester bereits bei Google und du hast sie über ihren Google Account hinzugefügt, dann bekommt sie Benachrichtungen immer an die primäre Adresse, die sie in ihrem Google Konto eingerichtet hat. Hier hilft dann nur diese primäre Adresse zu ändern, was aber auch Auswirkungen auf andere Dienste haben kann oder eine Umleitung von Google+ Benachrichtigungen innerhalb Google Mail zu erstellen.

      im ersten Fall würde ich deine Schwester nochmals aus den Kreisen entfernen und mit der anderen Mailadresse hinzufügen.

      Da ich nicht sicher bin, ob diese Antworten deine Fragen wirklich beantworten, kannst du vielleicht nochmal ein paar Hinweise geben.

      Reply to this comment
  6. Wolfram

    Dez 17. 2011

    Hallo Jürgen, vielen Dank für die rasche Antwort. Sie hat keinen Google Account und ich habe sie direkt in Google+ über die Suche aus meinen Kontakten gefunden, dann eingefügt. Hier wurde aber immer nur die dienstliche Emailadresse angezeigt.
    Ich habe jetzt über “Person hinzufügen” die private Emailadresse und den Namen hinzugefügt. Scheint geklappt zu haben. Vielen Dank!!!

    Reply to this comment
  7. Klaus aus Vechta

    Jan 26. 2012

    Frage: Gibt es die Möglichkeit ein Google+ Profil gegen Hinzufügen durch andere zu sperren?

    Gruß aus Vechta

    Klaus

    Reply to this comment
    • Jürgen

      Jan 26. 2012

      Nein, denn das Hinzufügen von anderen Profilen ist eine Grundfunktion. Die Frage ist, was damit erreicht werden sollte. Teilt man öffentliche Beiträge, dann sind diese über das Profil sowieso von Internet-Nutzern lesbar. Egal ob man eingekreist wurde oder nicht. Teilt man Beiträgen mit seinen Kreisen, dann können nur die Personen in den Kreisen diesen Beitrag lesen.

      Wenn man die Interaktion mit einem Benutzer komplett deaktivieren möchte, müsste man diesen blockieren. Trotzdem kann er aber dein Profil einkreisen und kann die öffentlichen Beiträge lesen, wenn er nicht bei Google+ angemeldet ist.

      Reply to this comment
  8. Klaus aus Vechta

    Jan 26. 2012

    Danke für die Info,

    es ging hier um zwei Familien Accounts, die ganz unter sich sein wollen

    Reply to this comment
  9. Klaus Rosemeyer

    Jan 27. 2012

    Was bedeutet:
    G+ User “muss Sie zu einem Kreis hinzufügen, bevor Sie sie/ihn ebenfalls hinzufügen können”

    Reply to this comment
    • Jürgen

      Jan 27. 2012

      Als Seite kann man nur Personen einkreisen, von denen man bereits eingekreist wurde. Hat also z.B. “Peter” die Seite “Alles über Google+” nicht in seinen Kreisen, dann kann die Seite Peter auch nicht einkreisen.

      Reply to this comment
  10. Klaus Rosemeyer

    Jan 27. 2012

    Hallo Jürgen, herzlichen Dank, nun habe auch ich das kapiert.

    Reply to this comment
  11. Silvana

    Mai 10. 2012

    kann mir jemand sagen was es bedeutet wenn vor einer meiner Personen aus dem Kreis eine Videokamera angezeigt wird? ist diese Person dann gerade in einem Videochat, oder dafür verfügbar? in der Kamera ist ein weißer Balken, der wird unterschiedlich angezeigt…was bdeutet das im Einzelnen? dann wieder wird diese Person mit einer Sprechblase angezeigt….danke für eine Erklärung im voraus

    Gruß

    Reply to this comment
    • Jürgen

      Mai 10. 2012

      An welcher Stelle wird denn die Person mit der Kamera angezeigt. Wenn du die Chatliste am rechten Rand meinst, dann wird hier die Verfügbarkeit der Person angezeigt und ob diese per Video-Chat erreichbar ist.

      Reply to this comment
  12. Peter

    Mrz 22. 2013

    Wie kann ich Mails an meine Kreise schicken? (früher: mail an Gruppe) . Das scheint gar nicht mehr möglich zu sein – für mich ein eindeutiger Nachteil. Danke!

    Reply to this comment
    • jual01

      Apr 18. 2013

      Nur wenn man einzelne Kreise als Adressaten definiert, erscheint das Häkchen damit der Beitrag gleichzeitig auch per Mail versendet wird. Ansonsten hätte man noch die Variante, diejenigen, die man per Mail erreichen will, in einen eigenen Kreis zu packen. Hier würde man dann zum Beispiel nur Mailadressen eintragen.

      Reply to this comment

Trackbacks/Pingbacks

  1. Offizieller Google+ TV-Werbespot | Tobias Scheible - 1. Dezember 2011

    […] Google+ in Deutschland auf Platz 6 10 Gründe, warum du nicht um Google+ herumkommen wirst Google+ Kreise optimal einsetzen Google+ für Unternehmen Verwandte Beiträge:Die Zukunft des Online-Marketings: […]

  2. Zeitschrift Website Boosting – Ausgabe 10 | Tobias Scheible - 7. Dezember 2011

    […] Dienste und dem +1-Button alles anstellen kann. Spannend fand ich auch die Überlegung, dass die Kreise in Google+ ausgewertet werden können, also welche Personen sich wie oft in Kreisen von anderen befinden. […]

  3. 5 Tipps zum neuen Feature “Streamlautstärke” | Alles über Google+ - 20. Dezember 2011

    […] Alles über Google+ bei Google+ für Anfänger – Profil verwalten (Video Tutorial)Wolfram bei Google+ Kreise optimal einsetzenJürgen bei Google+ Kreise optimal […]

  4. Tipps zur Verwaltung von Google+ Kreisen in einem Personen-Profil | Alles über Google+ - 25. Februar 2012

    […] einiger Zeit hatte ich schon einmal einen Artikel geschrieben, in dem ich einige Ansätze zu einer optimalen Verwaltung der Kreise erläutert […]

  5. Dokumente mittels Google Drive über Google+ Beiträge teilen | Alles über Google+ - 2. November 2012

    […] bzw. die richtigen Profile ausgewählt hat. Hier zeigt es sich, dass es durchaus interessant ist, spezielle Kreise zum Teilen von Informationen zu […]

Hinterlasse einen Kommentar