Interessante Google+ Beiträge archivieren – ein paar Anregungen

Der Tipp, interessante Beiträge mit einem speziellem Kreis zu teilen und diese so zu speichern, ist ja schon viele Male veröffentlicht worden. Nun habe ich selbst nochmals diverse Möglichkeiten getestet, die man darüber hinaus nutzen könnte.

Über meine Erfahrungen möchte ich euch nachfolgend berichten. Vielleicht sind ja ein paar nützliche Anregungen dabei.

Lesezeichen für Beiträge

Google+ - Beitrag nach Instapaper versendet

Die simpelste Möglichkeit, ist es natürlich einfach ein Lesezeichen mit seinem Browser einzurichten. Hierzu klickt man auf die Uhrzeit von einem Beitrag. Dahinter verbirgt sich nämlich der Link zu dem Beitrag. Wird nun der Beitrag angezeigt, könnte man nun ganz einfach ein Lesezeichen erstellen.

Natürlich funktionieren auf diese Art und Weise auch die verschiedenen “später lesen” Dienste, wie Instapaper, Read it Later oder Evernote. Auf diese Möglichkeit ist wahrscheinlich schon jeder selbst gekommen, der einen solchen Dienst nutzt.

Externe Dienste per Mail nutzen

Zunächst hatte ich nun eine weitere Variante getestet, die eine Verbindung zwischen speziellen “Archiv Kreis” und den erwähnten “später lesen” Diensten nutzte. Da der “Archiv Stream” bei einer großen Anzahl Beiträge vielleicht auch ein wenig unübersichtlicher wird und die anderen Online Dienste vielleicht noch ein paar nützliche Zusatzfunktionen haben, wäre eine Kombination vielleicht hilfreich gewesen.

Google+ - Beitrag mittels Archiv Kreis archivieren

Die Idee war nun, diese Dienste per Mail mit den Beiträgen zu versorgen und die entsprechenden Mailadressen zusätzlich dem Archiv Kreis zuzuordnen.

Fast jeder dieser Dienste bietet die Möglichkeit, Links per Mail an den Dienst zu versenden. Bei den von mir getesteten Diensten lieferte aber nur Evernote ein wirklich brauchbares Ergebnis.

Bei “Read it Later” hat man das Problem, dass man Mailadressen angeben muss, von denen man solche Links versenden würde.

Da beim Teilen von Beiträgen mittels Mailadresse jedoch eine Google spezifische noreply Adresse genutzt wird, funktioniert dieser Weg bei Read it Later nicht.

Bei Instapaper funktioniert das Teilen mittels Mail. Jedoch besteht hier das Problem, dass nicht der Link des Beitrags erkannt wird, sondern nur der Link auf das eigenen Profil.

Google+ - Beitrag mit Evernote teilen

Allerdings hat die Verwendung der Mailadressen innerhalb eines Archiv Kreises noch ein gravierendes Problem. Beim Teilen mit dem Archiv Kreis wird nicht der ursprüngliche Beitrag versendet, sondern ein neuer Link zu dem Beitrag im eigenen Stream.

Kommt man nun zum Beispiel auf die Idee, den Stream des Archiv Kreises ein wenig aufzuräumen und Beiträge zu löschen, dann kommt man auch über die “später lesen” Dienste nicht mehr an die gespeicherten Beiträge.

Pseudo Kontakte für Mails mit Sonderfunktionen

Also ist die Nutzung des Archiv Kreis in Verbindung mit Mailadressen vielleicht doch nicht das Optimum. Möchte man externe Dienste mittels Mail nutzen, dann sollte man den Beitrag also möglichst direkt per Mail teilen.

Google+ - Archiv Kreis mit Mails

Hierfür habe ich auch noch einen kleinen Tipp. Einige Dienste haben ja etwas komplizierte Mailadressen, die man ungern immer wieder eingeben möchte. Einfacher ist es, solche Adressen zu nutzen, wenn man hierfür Pseudokontakte nutzt.

Diese kann man entweder über die eigenen Google Kontakte im Bereich “weitere Kontakte” erstellen oder indem man eine Mailadresse einem Kreis zuordnet. Hierbei muss man dann auch einen Namen für diesen “Kontakt” vergeben.

Bei der Namensvergabe solcher Pseudokontakte sollte man vielleicht auch mit einem speziellen Präfix arbeiten. Zum Beispiel könnte man den Namen “#SL” für einen “später lesen” Kontakt verwenden.

Natürlich muss man gar nicht mal einen externen Dienst nutzen. Die eigene Mailadresse reicht eigentlich schon völlig aus, um sich Beiträge zu speichern. Es sollte jedoch nicht die Google Mailadresse sein. Denn dann erkennt Google das eigene Profil und man teilt den Beitrag quasi mit sich selbst und bekommt keine Mail.

 

Advertisement

Trackbacks/Pingbacks

  1. Besonderheiten beim Teilen von Beiträgen | Alles über Google Plus - 3. August 2011

    […] ist dieser Umstand dann, wenn man z.B. meinem Tipp folgt, Beiträge mit einem Archivkreis oder direkt mit einer Mailadresse zu teilen. Auch in diesem Fall wird dann nur der eigentliche […]

  2. Google+ Beiträge mit Kreisen speichern | Alles über Google Plus - 1. September 2011

    […] ging um das Speichern von interessanten Beiträgen mittels “Artikel teilen” über spezielle Kreisen, Mailadressen oder “später […]

Hinterlasse einen Kommentar