Profil Sichtbarkeit mit speziellen Kreisen individuell steuern

Habt ihr euch auch schon mal eine etwas flexiblere Möglichkeit bei der Freigabe einzelner Infos im Profil gewünscht?

Grundsätzlich hat man ja fast jede Freiheit, die einzelnen Profilinfos für die unterschiedlichsten Personen sichtbar zu machen. Über die benutzerdefinierte Einstellung können sogar einzelne Personen zugeordnet werden.

Es könnte jedoch etwas lästig sein, bei jedem Hinzufügen eines neuen Kontaktes, diesen auch im Profil an jeder, für ihn sichtbaren, Info einzutragen.

Google Plus - Profilinfos individuell steuern

Auch die bestehenden Kreise reichen für eine optimale Steuerung eventuell nicht aus. Vielleicht habe ich ja im Bekannten Kreis eine Person, die meine Telefonnummer sehen darf. Alle anderen Kontakte in diesem Kreis sollen die Nummer jedoch nicht sehen.

Da man diese Kreise wahrscheinlich in erster Linie organisiert hat, um Beiträge sinnvoll zu adressieren, eignen sie sich nicht unbedingt auch für die Steuerung der Profil Sichtbarkeit.

Also macht es vielleicht Sinn, spezielle Kreise für die Steuerung der Profilsichtbarkeit zu erstellen. Hier gibt es nun zwei mögliche Varianten. Entweder definiert man tatsächlich einen Kreis für jedes Infofeld auf dem Profil oder man definiert verschiedene Informationsgruppen.

Eigentlich muss man dies ja nur für die Infos machen, die man nicht öffentlich zeigen möchte. Wenn die Info “Dies und Das” jeder sehen darf, muss ich natürlich keine eigene Steuerung dafür vorsehen.

Google Plus - Kreis für Profilsteuerung erstellen

Wählt man den Weg der Informationsgruppen, dann sollte man die Namensgebung möglichst so wählen, dass man erkennt, welche Felder des Profils mit dem Kreis gesteuert werden (. Zusätzlich kann man die Beschreibung des Kreises noch nutzen, um dort die betroffenen Felder aufzuführen.

Erstellt man für jede Profilinfo einen eigenen Kreis, dann benennt man diesen am besten mit der Bezeichnung des Feldes im Profil. Grundsätzlich sollte man Kreise, die man für spezielle Zwecke verwendet, auch mit einem eigenen Präfix versehen (z.B.: “P:Telefonnummer” oder “PS:Schule”).

Egal, für welche Variante man sich nun entschieden hat, kann man relativ einfach die Profilbereiche, die eine neu hinzugefügte Person sehen darf einstellen. Man klickt einfach alle “PS:…” Kreise an, die für den neuen Kontakt sichtbar sein sollen.

Google Plus - Kreise im Profil zuordnen

Natürlich hat die Verwendung von Kreisen mit solchen Sonderfunktionen auch ein paar Nachteile. Die Anzahl der Kreise wird immer größer und wenn eine Person aus den Kreisen entfernt werden soll, dann muss man daran denken, sie aus allen Kreisen zu entfernen.

Da aber Google aktuell schon daran arbeitet, dass die Kreise sortierbar werden, dürfte auch eine größere Anzahl Kreise gut zu handhaben sein. Das Problem des Entfernen von einzelnen Kontakten löst man grundsätzlich immer über das Blockieren von Kontakten. In diesem Fall wird die blockierte Person nämlich automatisch aus allen Kreisen entfernt.

 

 

Advertisement

6 Antworten von “Profil Sichtbarkeit mit speziellen Kreisen individuell steuern”

  1. matze

    Jun 11. 2012

    Hallo und guten Abend,

    Tolle Seite viel hilfreiche Informationen und Tipps.

    Das mit dem Einrichten von GPlus geht schon. ABER bei mir kommt auf der Website (die von dem Google-Plus-Profil Daten bezieht)
    dann auf der Google-Badge nichts mehr von meinem G-Plus-Account an. Weiß nicht warum.

    Koennt ihr mir einen Tipp geben!?

    Viele Grüße

    Matze

    Reply to this comment
    • Jürgen

      Jun 13. 2012

      Bin mir nicht ganz sicher, wo das Problem liegen könnte. Handelt es sich bei dem Badge um den offiziellen Google+ Badge oder hast du vielleicht einen Drittanbieter genutzt? In diesem Fall kann es sein, dass dessen Service vielleicht nicht funktioniert.

      Reply to this comment

Trackbacks/Pingbacks

  1. Google+ Update: Reihenfolge der Kreise ändern | Alles über Google Plus - 30. Juli 2011

    […] Juli 2011 « Profil Sichtbarkeit mit speziellen Kreisen individuell steuern […]

  2. Welche Infos sind auf meinem Google Profil sichtbar? | Alles über Google Plus - 23. August 2011

    […] die Profilpflege vielleicht mit Unterstützung entsprechender Kreise, wie ich es in einem anderen Artikel schon einmal beschrieben habe. Damit definiert man einmal, welche Infos für welche […]

  3. 5 Tipps zum neuen Feature “Streamlautstärke” | Alles über Google+ - 20. Dezember 2011

    […] wie man die Kreise auch für spezielle Zwecke nutzen kann. Zum Beispiel als Chat-Kreise oder zur Steuerung der Profilsichtbarkeit bzw. für andere Einstellungsoptionen, bei denen man Kreise nutzen kann. GooglePlus – Alle Inhalte […]

  4. Jahresrückblick – Interessante Artikel zu Google+ | Alles über Google+ - 31. Dezember 2011

    […] Profilsichtbarkeit mit Kreisen steuern […]

Hinterlasse einen Kommentar